Publisher-Konto: Einstellungen

Beim Einrichten eines neuen Publisher-Kontos müssen lediglich die Grundeinstellungen vorgenommen werden. Die Einstellungen für »Kontakt- und Rechnungsdaten« und »Lastschrift« können nachträglich hinzugefügt werden — ohne diese sind kostenpflichtige pixolino-Produkte jedoch nicht verfügbar.

​Grundeinstellungen

  • Kontoname: Der Name des Publisher-Kontos kann frei gewählt werden.
  • Zeitzone: Die Zeitzone, die der Zeitsteuerung der Website zugrunde gelegt wird.
  • Sprachversion: Die Sprache des Redaktionssystem-Oberfläche — nicht die Sprache der dem Publisher-Konto zugeordneten Websites.
  • Währung: Die Währung, in der die Preise der pixolino-Produkte angezeigt werden. Grundlage der Preise ist EUR, anderen Währungen werden nach tagesaktuellen, offiziellen Wechselkursen umgerechnet. Die Berechnung erfolgt in EUR, die Angaben in anderen Währungen dienen lediglich der Orientierung.

Kontakt- und Rechnungsdaten

Die Angabe von Kontakt- und Rechnungsdaten ist nur erforderlich, wenn kostenpflichtige pixolino-Produkte im Publisher-Konto verwendet werden.

Die Rechnungsdaten werden als Adressdaten auf der Rechnung verwendet. Ein Ändern der Rechnungsdaten ist jederzeit möglich, dies wirkt sich jedoch nur auf zukünftige Rechnungen aus. Bereits erstellte Rechnungen dürfen aus rechtlichen Gründen nicht mehr verändert werden.

Zahlungseinstellungen: Lastschrift

Hier wird ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt, über das die kostenpflichtigen Leistungen abgerechnet werden. Details zum Abrechnungsverfahren finden Sie in Preisliste und Nutzungsbedingungen.

Sofort nach Erteilung des Lastschriftmandats wird eine Mandatsreferenz zugeteilt, die Sie zusammen mit der Empfängerkennung in der Lastschriftübersicht einsehen können. Sie finden diese Daten auf Ihrem Kontoauszug wieder und können die Lastschrift damit zweifelsfrei zuordnen.

Sie können ein einmal erteiltes SEPA-Lastschriftmandat nicht bearbeiten, sondern nur löschen und neu anlegen. Sie erhalten in diesem Fall eine neue Mandatsreferenz. Die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats ist nur erforderlich, wenn kostenpflichtige pixolino-Produkte im Publisher-Konto verwendet werden.

Für Kunden aus SEPA-Teilnehmerstaaten ist derzeit nur eine Bezahlung per SEPA-Lastschrift möglich. Kunden aus anderen Ländern wenden sich bitte an den pixolino Support.