​pixolino Website: Weiterleitungen

Sobald ein Besucher über seinen Browser eine Anfrage an die pixolino-Server stellt, um eine Seite abzurufen, prüft pixolino, ob die angeforderte Seite vorhanden ist und ausgeliefert werden darf.

lst die Seite vorhanden und darf ausgeliefert werden, sendet pixolino den HTTP-Statuscode 200 (»OK«) zusammen mit der Seite an den Browser. Stellt pixolino fest, dass der Browser die aktuelle Version der Seite bereits in seinem Zwischenspeicher abgelegt hat (nach einem vorherigen Besuch), sendet pixolino lediglich den HTTP-Statuscode 304 (»Not modified«) an den Browser und erspart dem Besucher Wartezeit, die beim erneuten Ausliefern der unveränderten Seite entstehen würde.

Fordert ein Besucher eine Seite an, die nicht existiert (weil sie beispielsweise gelöscht wurde) oder nicht ausgeliefert werden darf (weil sie beispielsweise versteckt ist), sendet ein normaler Webserver standardmäßig den HTTP-Statuscode 404 (»Not found«), der im Browser zu einer Fehlermeldung führt. Dies führt häufig zu einem unbefriedigenden Nutzererlebnis.

Weiterleitungen einrichten

Für Ihre pixolino-Website haben Sie die Möglichkeit, das Verhalten im Bezug auf gelöschte Seiten und nicht mehr existierende Adressen (URLs) zu beeinflussen:

  • Falls Sie eine Seite Ihrer pixolino-Website löschen, können Sie festlegen, ob die Adresse der gelöschten Seite auf eine weiterhin existierende Seite verweisen soll (Weiterleitung).
  • Falls Sie Ihre Website zu pixolino umziehen, können Sie im Tab »Weiterleitungen« für nicht mehr existierende Adressen (URLs) der alten Website Weiterleitungen anlegen, sodass diese Adressen auf existierender Seiten Ihrer neuen pixolino-Website verweisen.
  • Falls Sie eine Seite Ihrer pixolino-Website löschen und keine Weiterleitung anlegen möchten, antwortet pixolino nicht mit dem HTTP-Statuscode 404 (»Not found«), sondern teilt dem Browser mit, dass die Seite vormals existierte, nun aber gelöscht wurde (HTTP-Statuscode 410 »Gone«).

Weiterleitungen, die nach dem Löschen einer Seite Ihrer pixolino-Website angelegt werden, sind grundsätzlich dauerhaft (da diese Seite ja gelöscht worden ist und nie mehr verfügbar sein wird). Weiterleitungen, die von Ihnen einzeln angelegt werden, können sowohl dauerhaft, als auch vorübergehend sein.

Dauerhafte Weiterleitungen (HTTP Status 301) werden vom Browser gespeichert: Bei einem erneuten Aufruf der weitergeleiteten Adresse, verwendet der Browser sofort die Zieladresse der Weiterleitung, ohne erneut beim pixolino-Server anzufragen (Caching). Dauerhafte Weiterleitungen sind schnell in der Auslieferung, aber träge bei Änderungen.

Vorübergehende Weiterleitungen (HTTP Status 302)  werden hingegen nicht gespeichert, sondern stets beim pixolino-Server angefragt. Eine vorübergehende Weiterleitung kann daher mit sofortiger Wirkung entfernt werden, eine dauerhafte Weiterleitung bleibt auch nach dem Löschen der Weiterleitung noch für einige Zeit bestehen (falls der aufrufende Browser diese Weiterleitung bereits gespeichert hat).

Übersicht der HTTP-Statuscodes bei Aufruf einer Seitenadresse (URL)

  • 200 OK: Die angeforderte Seite wird ausgeliefert.
  • 301 Moved Permanently: Die angeforderte Seite wird dauerhaft auf eine andere Seite umgeleitet. Diese Umleitung darf im Cache gespeichert werden.
  • 302 Moved Temporarily: Die angeforderte Seite wird übergangsweise auf eine andere Seite umgeleitet. Diese Umleitung darf nicht im Cache gespeichert werden.
  • 304 Not modified: Der Inhalt der Seite wurde seit dem letzten Aufruf nicht geändert und darf aus dem Cache geladen werden.
  • 404 Not found: Die angeforderte Seite wurde nicht gefunden.
  • 410 Gone: Die angeforderte Seite wurde gelöscht.

Fehlerseiten mit eigener Gestaltung

In den Website-Einstellungen (Tab »Inhalte« im Tab »Einstellungen« Ihrer Website) können Sie eigene Fehlerseiten anlegen für die folgenden HTTP-Statuscodes:

  • 404: Inhalt nicht gefunden
  • 410: Seite wurde gelöscht

Sie können hier nur Seiten auswählen, die in den Seiteneinstellungen als sichtbar markiert sind, deren Anzeige in Navigation und Sitemap jedoch deaktiviert wurden.